Preisträger 2015

Tama¦üs_Auswahl-51_X

Tamás Pávalfi war der Gewinner des ersten Fanny-Mendelssohn- Förderpreises. Der bereits mehrfach ausgezeichnete ungarische Trompeter Tamás Pálfalvi beeindruckte die Jury mit enormer Virtuosität, Bühnenpräsenz und einem außergewöhnlichen, musikalischen Konzept, das auf seinem Debüt-Album „AGITATO“ erschienen ist: Werke aus der Zeit des Barock und der Moderne von u.a. Vivaldi, Telemann, Händel, Ligeti, Kagel oder Dubrovay. Pálfalvi möchte sowohl das Repertoire als auch die Spieltechnik der Trompete erweitern. Dieses Ziel verfolgt er etwa durch Transkriptionen von historischem Repertoire und den Einsatz für neue Komponisten, die er auf „AGITATO“ mit atemberaubender Spieltechnik interpretiert. Begleitet wurde er bei der Aufnahme in Budapest von dem traditionsreichen Franz Liszt Kammerorchester. „Der Preis hat mich inspiriert, meine musikalischen ‚Fantasien’ auszuleben“, sagt der junge Ungar über den Fanny Mendelssohn-Förderpreis, der ihm im September 2015 im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern verliehen wurde.

Das Album AGITATO können Sie hier bestellen.